Beiträge zum Stichwort ‘ ruby ’

Mitch Seavey auf dem Weg nach Huslia

9. März 2017 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2017

Der zweifache Iditarod-Champion und Zweitplatzierter vom Vorjahr befindet sich zurzeit als einziger auf der Strecke nach Huslia.
Zuvor war Mitch Seavey als erster in Galena eingefahren. Für die 50 Meilen Fahrt von Ruby aus benötigte Seavey knapp über fünfeinhalb Stunden, so dass er um 5:34 Uhr im Kontrollpunkt ankam.
Den Reportern erzählte der Musher aus [...]



Wade Marrs erster in Ruby – Erster Musher scheidet aus

9. März 2017 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2017

Mit der bisher schnellsten Durchschnittszeit von Tanana aus, ist Wade Marrs als erster in Ruby angekommen.

Um 18:40 Uhr ist der Musher aus Wasilla mit 16 Hunden in die kleine Siedlung am Yukon Fluss eingefahren. Ihm folgte um 19:26 Uhr der Titelverteidiger Dallas Seavey, eine halbe Stunde später Mitch Seavey und danach Nicolas Petit und [...]



Brent Sass übernimmt die Führung

11. März 2016 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2016

Um 1:47 Uhr (Ortszeit) hat der “Wild and Free”-Kennel die Führung beim diesjährigen Iditarod übernommen. Neun Minuten hielt sich Brent Sass in Ruby auf - hat einen Hund zurückgelassen - und ist mit noch 14 verbliebenen vierbeinigen Athleten auf die Strecke nach Galena gegangen. Da Sass auf dem Trail nach Ruby gerastet hatte, war [...]



Jeff King auf dem Weg nach Ruby

10. März 2016 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2016

Vier Stunden rastete Jeff King in Cripple, bevor er sich mit 16 Hunden auf den Weg nach Ruby machte. Der vierfache Iditarod Champion ist damit der einzigste auf diesem Streckenabschnitt und virtuell in Führung. Doch der Denali-Musher muss noch seine 24-Stunden Rast absolvieren. Diese vorgeschrieben Pause machen zurzeit in Cripple Dallas Seavey, Noah Burmeister, [...]



Hund verstorben

13. März 2015 | Von webmaster | Kategorie: iditarod 2015

Renn-Marschall Mark Nordman hat verkündet, dass ein dreijähriger Hund (Wyatt) aus dem Team von Lance Mackey plötzlich verstorben ist. Zwischen Tanana und Ruby soll sich das Ableben des Hundes passiert sein. Eine Autopsie soll Aufschluss geben, warum Wyatt gestorben ist. Dies wird später noch bekannt gegeben.

Dies ist der erste Tod eines Hundes während [...]



Jeff King übernimmt die Führung in Ruby

6. März 2014 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2014

Sonny Lindner verlor nicht nur das Gold in Cripple an Aaron Burmeister sondern auch 3.500 US Dollar und ein Fünf-Gänge Menue für das Erreichen des Yukon, an Jeff King in Ruby. Noch in Führung liegend, war Lindner von Ophir aus kommend auf die Stecke nach Cripple gegangen und wurde dort von Aaron Burmeister und [...]



Aliy Zirkle uebernimmt wieder die Fuehrung vor Mitch Seavey

9. März 2012 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2012

Nach ihrer 24-Stunden Rast in Takotna ist eine ganze Armada an hochkarätigen Teams wieder zurueck auf den Trail gegangen. Durch die Verrechnung der Startzeiten durfte der Iditarod Gewinner von 2004, Mitch Seavey, als erster wieder starten, gefolgt von Aliy Zirkle, Dallas Seavey, John Baker, Jeff King, Sonny Lindner und Aaron Burmeister.
Mitch Seavey war dann [...]



Aliy Kamera

16. März 2010 | Von webmaster | Kategorie: Iditarod 2010

Aliy Zirkle fahert zur Zeit auf dem 11. Rang und hat zum ersten Mal die Chance beim Iditarod in die Top10 zu kommen. Fuer die Yukon Quest Gewinnerin von 2000, ist es die zehnte Teilnahme am Iditarod. Allen Moore, ihr Ehemann ist ebenso wieder beim diesjaehrigen Iditarod dabei, er liegt im Moment auf Platz [...]



Jeff King in Ruby - Mahlzeit!

12. März 2010 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2010

Nachdem sich Jeff King und sein Team ueber fuenf Stunden in Cripple ausgeruht hat, sind sie um 17:21 Uhr (Ortszeit) wieder auf den Trail nach Ruby gegangen. Lance Mackey folgte eine halbe Stunde spaeter mit 13 Hunden und 60 Minuten weniger Rast - 10 Minuten danach ging Mackeys YQ-Kollege Hugh Neff auch mit 13 [...]



Trail Konditionen

8. März 2010 | Von webmaster | Kategorie: Iditarod 2010

200 Meilen nach dem Start in Willow, werden sich die aeusseren Bedingungen sehr wahrscheinlich veraendern; von weiss zu braun, von Winter zu Herbst, von rau zu brutal. Diese Umgebung fanden jedenfalls die Teilnehmer des Iron Dog Wettbewerbs in Farewell Burn vor. Beim Trail-Report des RennMarschalls hoerten sich die Berichte, dann nicht mehr ganz [...]