Beiträge zum Stichwort ‘ nicolas petit ’

Brent Sass vor Petit in Ophir

9. März 2016 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2016

Der Yukon Quest Champion von 2015 setzt nach seiner Disqualifikation letztes Jahr beim Iditarod erstmals Akzente. Der Musher aus Eureka erreichte Ophir zwei Minuten vor Mitternacht als Erster. Nicolas Petit ist ca. 20 Minuten danach eingetroffen.

Inzwischen ist aber Dallas Seavey durch Ophir durchgefahren und damit virtuell in Führung. Auf dem Weg nach Ophir sind [...]



Nicolas Petit Erster in Nikolai - Neff zuerst in Rohn

9. März 2016 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2016

Der 36-jährige Nicolas Petit hat als Erster den Checkpoint Nikolai erreicht und rastet zur Zeit noch dort. Ihm folgte nach 20 Minuten Dallas Seavey und nochmals 20 Minuten später Mitch Seavey. Der Titelverteidiger gab nach einer Rast von vier Stunden einen Hunde ab und ging dann, mit noch 15 verbliebenen Vierbeinern, auf den Trail [...]



Nicolas Petit erreicht Rainy Pass

7. März 2016 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2016

Nach dem offiziellen Start am Sonntag in Willow sind Cim Smyth, Nicolas Petit und Hugh Neff vom zweiten Checkpoint Swentna als erste aufgebrochen, wobei sich die drei Musher nur für Minuten im Kontrollpunkt aufhielten. Die zweitschnellste Zeit vom Streckenabschnitt Yentna nach Swentna fuhr der aktuelle Yukon Quest Champion Hugh Neff, der sich schon früh [...]



Top10 im Ziel

19. März 2015 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2015

Mitch Seavey hat mit dem zweiten Rang hinter seinem Sohn eindrucksvoll die Seavey-Dominanz dieses Jahr demonstriert. Zum ersten Mal ist es einer Vater/Sohn Kombination gelungen beide erste Ränge beim Iditarod zu belegen. Damit haben die beiden Seavey-Musher nicht nur die letzten vier Rennen gewonnen, sondern sich auch jedes mal in den Top7 platziert.

Der [...]



Zirkle vor King in Shaktoolik – Seaveys holen auf

9. März 2014 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2014

Wie vermutet, hat das Hundeteam von Nicolas Petit kurz vor Unalakleet dem Musher die Weiterfahrt verweigert. Wie vor zwei Jahren, als Jeff King auf derselben Stecke erfahren musste, dass es besser gewesen wäre, die lange Stecke von Kaltag aus in zwei aufzuteilen. Die Hunde des vierfachen ID-Champion wollten damals auch nicht mehr weiterlaufen und [...]



Quartett in Führung – Nicolas Petit ausgeschieden

9. März 2014 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2014

An fünfer Stelle liegend ist Nicolas Petit mit 14 Hunden 11 Meilen von Unalakleet entfernt aus dem Rennen gegangen. In der offiziellen Pressemitteilung wird als Grund Erschöpfung angegeben, was darauf hinweisen könnte, dass das Hunde-Team von Petit die Weiterfahrt verweigert hat. Der Musher aus Girdwood war auf dem Weg nach Unalakleet teilweise an [...]



13 Teams auf dem Weg nach Unalakleet

9. März 2014 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2014

Das Rennen bleibt weiterhin völlig offen. 13 Teams sind zurzeit auf dem Weg nach Unalakleet und jedes hat noch die Chance das diesjährige Rennen zu gewinnen. In Führung sind im Moment drei Teams, die nur durch drei Meilen getrennt, fahren: Aliy Zirkle, Martin Buser und Nicolas Petit. Danach folgen Sonny Linder und Jeff King. [...]



Nicolas Petit erreicht Ophir als Erster – Berkowitz ausgeschieden

5. März 2014 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2014

Für 90 Minuten war Aliy Zirkle in Takotna virtuell in Führung als sie alleine im Checkpoint rastete. Doch dann erreichten Nikolas Petit, Jeff King und Sonny Lindner das kleine Dorf am Takotna Fluss und fuhren durch den Checkpoint. Der Vorsprung von Petit auf Jeff King betrug zu dem Zeitpunkt drei Stunden. Nun hat Petit [...]



Viele Verletzungen – Vier weitere Aufgaben

4. März 2014 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2014

Die beiden 60jährigen Musher DeeDee Jonrowe und Linwood Fiedler sind in Rohn aus dem Rennen gegangen. Sowohl, die besonders bei Fans beliebte, Jonrowe als auch Fiedler gaben als Grund ihrer Aufgabe Dalzell Gorge an. Beide hätten sich bei der Fahrt durch den berüchtigten Dalzell Gorge Verletzungen zugezogen. Jonrowe soll dreimal ihr Team verloren haben.
Für [...]



Kelly Maixner überraschend in Führung

3. März 2014 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2014

Es scheint so, als ob Kelly Maixner die Strategie von Martin Buser kopiert und diese in die Tat umsetzt. Im Gegensatz zu Buser, der in Rainy Pass vier Stunden gerastet hat, ist Maixner durch den Checkpoint gefahren und befindet sich überraschenderweise, in Führung liegend, nur noch 38 Meilen von Rohn entfernt. Auch Nicolas Petit [...]