John Baker durch Safety gefahren

15. März 2011 | Von webmaster | Kategorie: Iditarod 2011

John Baker faehrt seinem Ziel, dem Gewinn des Iditarod 2011, ungefaherdet entgegen. Laut GPS-Tracker ist der Musher aus Kotzebue durch den letzten Checkpoint in Safety gefahren und hat seinem Konkurrenten Ramey Smyth bisher keine Chance gegeben zu ihm aufzuschliessen. Der Abstand im Moment zu Smyth sind mehr als neun Meilen. In Nome ist schon alles fuer die Einfahrt des Siegers und der nachfolgenden Musher praepariert. Der Sieger wird zwischen 9 und 10 Uhr (Ortszeit) erwartet.


In White Mountain sind inzwischen auch Ray Redington, Peter Kaiser aus Bethel, Jessie Royer und DeeDee Jonrowe eingetroffen. Der Titelverteidiger Lance Mackey rastet zu Zeit in Elim und hat nochmals einen Hund abgeben muessen, so dass nur noch sieben Vierbeiner zur Verfuegung hat (Mit mindestens sechs Hunden muss er im Ziel ankommen). Martin Buser, der lange Zeit das Rennen mit seinen schnelle Laeufen dominiert hat, ist auf den 18. Rang zurueckgefallen und ist mit 11 Hunden auf dem Weg nach Elim.

John Baker talks speed, Ramey Smyth, in White Mountain from Kyle Hopkins on Vimeo.

Allen Moore:

Untitled from Kyle Hopkins on Vimeo.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben