John Baker gewinnt Wells Fargo Gold Coast Award

13. März 2011 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2011

Um 5:05 Uhr ist John Baker, als erster Musher, mit elf Hunden in Unalakleet angekommen und hat den Wells Fargo Gold Coast Award gewonnen. Begruesst wurde Baker von dem frisch operierten Mitch Seavey, der sich u.a. auch mit Aaron Burmeister in Unalakleet aufhaelt. Baker, der zu der Auszeichnung 2.500 US Dollar in Gold bekam, hielt sich knapp vier Stunden im Checkpoint auf, um dann die Strecke nach Shaktoolik in Angriff zu nehmen.


Drei Minuten nach John Bakers Ankunft in Unalakleet ist Lance Mackey von Kaltag aufgebrochen. Der Titelverteidiger hielt sich mehr als neun Stunden im Checkpoint auf, so lange wie kein Konkurrent. Mackey ist mit Martin Buser noch weiter in den Raengen zurueckgefallen und hat mit dem Ausgang des Rennens nun definitiv nichts mehr zu tun.

Als zweites Team ist dann Ramey Smyth, mit einem Rueckstand von 2 1/2 Stunden, nach Unalakleet gekommen. Im Fahrerfeld wird seit Tagen die Sprint-Faheigkeit zum Ende des Rennens, von Ramey Smyth diskutiert. Der Musher aus Wasilla ist bekannt dafuer, zum Schluss hin maechtig aufzuholen. Doch noch rastet Smyth, der sich auf der Fahrt von Kaltag aus an den Schlitten festgebunden hat, um nicht vor Muedigkeit vom Schlitten zu fallen, mit seinen 12 verbliebenen Hunden in Unalakleet.

Hans Gatt ist dann 30 Minuten nach Smyth und Sebastian Schnuelle und Hugh Neff fast zeitgleich nochmals eine halbe Stunde spaeter in dem Checkpoint an der Bering See eingefahren. Der vierfache Yukon Quest Champion ist dann auch als naechster Musher von Unalakleet aus aufgebrochen, um sich auf die Verfolgung von John Baker zu machen, der laut GPS-Tracker schon mehr als die Haelfte der Strecke nach Shaktoolik absolviert hat. Gatt gab an, dass er nicht glaube, dass er selbst oder Sebastian Schnuelle oder Hugh Neff, noch eine Chance haetten John Baker einzuholen. Auch Neff bestaetigte Gatts Aussage und Schnuelle meinte, er werde noch nicht mal versuchen Baker einzuholen. Ob man diesen Anmerkungen trauen kann, werden die naechsten Stunden zeigen.

Wishing musher John Baker well  #Iditarod #AK #alaska  on Twitpic

Inzwischen hat sich DeeDee Jonrowe, mit sehr schnelle Zeiten, nach vorne gefahren und hat Sonny Linder und Dallas Seavey ueberholt. Die Deutschland geborene Musherin ist als siebte nach Unalakleet gekommen.
Da die Yukon Quest Veteranin Michelle Philips ihre vorgeschriebene 8-Stunden Rast nicht am Yukon genommen hat, muss sie eine 16-Stunden Rast nun in White Mountain nehmen. Eine Strafe ist nicht vorgesehen.

Das Wetter in Shaktoolik
In Shaktoolik scheint den ganzen Tag die Sonne und die Temperaturen liegen zwischen -16 und -9°C. Nachts gibt es einen wolkenlosen Himmel und die Temperatur sinkt auf -19°C. Der Wind weht leicht aus nordöstlicher Richtung mit Geschwindigkeiten bis zu 10 km/h.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben