Neff diniert - Schnuelle fuehrt

11. März 2011 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2011

Laut Aussage von Hugh Neff selbst, ist es seine erste Mushing-Auszeichnung ueberhaupt, die er nun mit Erreichen des Yukon Ortes Anvik gewonnen hat. Neben einem 8-Gaenge Menue, gesponsert vom Millennium Alaskan Hotel in Anchorage wurden dem 43jaehrigen auch 3.500 US Dollar in einer Goldwaschschuessel, als ‘First Musher to the Yukon Award’, praesentiert. Der Musher aus Tok ist einer viertel Stunde vor John Baker mit 12 Hunden nach Anvik gekommen und hat die Strecke von Iditarod an den Yukon-Ort in weniger als 12 Stunden absolviert.


John Baker, der in Kotzebue lebt, koennte nun im restlichen Streckenverlauf seine Trainingsbedingungen wiederfinden und noch weiter an Boden gut machen. Seine Hunde seien schwieriges Terrain gewoehnt und bisher sei der Trail zu schnell und fest gewesen. Innerhalb von einer halben Stunde trafen dann Lance Mackey, Ray Redington und Martin Buser in Anvik ein.
Buser, der lange Zeit das Rennen dominiert und die schnellsten Zeiten gefahren war, scheint nun etwas langsamer zu werden. Obwohl Mackey nur mit neun Hunden unterwegs, war der Musher aus Big Lake, auf der Strecke nach Anvik eine halbe Stunde langsamer. Er fuhr bisher sogar die mit Abstand langsamste Zeit.

Sebastian Schnuelle und Hans Gatt sind durch Anvik durchgefahren und hielten sich nur fuer Formalitaeten im Checkpoint auf. Beide Musher sind nun auf dem Weg nach Grayling, wobei zur Zeit laut GPS-Tracker, Schnuelle einen Vorsprung von fuenf Meilen auf Gatt hat. Schnuelle gab in Anvik an, er sei gezwungen weiterzufahren, da er keine Booties und zuwenig Futter in seinen, fuer Anvik aufgegebenen, Vorratssack gepackt haette.

Von den nun in Anvik rastenden Top-Teams wird erwartet, dass sie ihre zweite vorgeschriebene Zwangsrast
(8 Stunden) absolvieren.

Meet the Sled Dogs: Ed & Swanny from Kyle Hopkins on Vimeo.

Das Wetter in Grayling
In Grayling zeigt sich morgens die Sonne zwischen einzelnen Wolken bei Temperaturen von -18°C. Gegen später gibt es keine Wolken, die Sonne scheint und die Temperatur steigt auf -10°C. Am Abend gibt es in Grayling lockere Bewölkung bei Werten von -15 bis zu -11°C. Nachts bilden sich leichte Wolken und das Thermometer fällt auf -17°C. Der Wind weht leicht aus nordöstlicher Richtung mit Geschwindigkeiten bis zu 10 km/h.

Die Strecke nach Grayling:
Dies ist das erste Stück auf dem Yukon und obgleich kurz kann es doch kritisch sein. Die Hunde erhalten ihren ersten Eindruck von einem grossen Fluss und dies kann zu Problemen führen. Wenn der Wind stromabwärts bläst, was er oft tut, und die Temperatur weit unter Null fällt, was sie ebenfalls oft tut, dann kann dieses relativ kurze Stück langwierig werden. Die Musher werden eineinhalb bis zweieinhalb Stunden für dieses Stück einrechnen müssen. Es wird voraussichtlich einfach sein dem stark befahrene Stadt-zu-Stadt Schneemobil Trail zu folgen.

Dog Team Crossing

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben