Mackey, Neff und Schnuelle nehmen Rainy Pass in Angriff

7. März 2011 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2011

Der Titelverteidiger Lance Mackey hat sich seit Skwentna kontinuierlich nach vorne geschoben und ist im Moment schon auf dem Weg nach Rainy Pass. Laut GPS-Tracker sind auch Redington Jr., Sebastian Schnuelle und Hugh Neff bereits durch den Checkpoint Finger Lake gefahren. Robert Bundtzen und Allen Moore rasten zur Zeit noch in Finger Lake.


Lance Mackey kam um 4:38 Uhr (Ortszeit) nach knapp vier Stunden Fahrzeit von Skwentna aus in Finger Lake an und ist nach ca. 15 Minuten wieder aufgebrochen. Vor dem Rennen hat der viermalige Champion mehrfach angedeutet, wie wichtig ihm der fuente Titel sei, mehr noch als die vorherigen. Mit einem erneuten Sieg koennte der Musher aus Fairbanks erneut Geschichte schreiben, da er dann der erste Hundeschlittenfuehrer ist, der fuenfmal hintereinander den Iditarod gewonnen haette. Ausserdem waere er der zweite - nach Rick Swenson - der insgesamt fuenf Iditarod-Siege erreicht haette.

Ein besonderes Hunde-Team haette er dieses Jahr - wissend, dass er dies jedes Jahr sagen wuerde. Doch viele seiner Konkurrenten meinen, dass Mackey nicht immer das beste Hundeteam hat. Einige Teams seien wesentlich schneller. Mackey selbst und seine aussergewoehnliche Faehigkeit mit Hunden umzugehen sei der ausschlaggebene Faktor. So hatte Hugh Neff vor einigen Jahren schon ueber Lance Mackey behauptet, dass er das Team von einem beliebigen Musher nehmen und damit sein eigenes schlagen koenne.

Share photos on twitter with Twitpic

Der Weg nach Rainy Pass ist ein harter Run mit einigen sehr schwierigen Passagen. Wenn die Musher nicht bereits am fruehen Morgen durchgefahren sind, dann sollten sie darauf achten Finger Lake spaetestens um drei oder vier am Nachmittag zu verlassen, damit sie den schlimmsten Teil der Strecke noch bei Tageslicht zuruecklegen können. (Der Trail kann auch nachts gefahren werden, aber es wird nicht empfohlen - ausser der Musher weiss was er tut.) Es werden drei bis fuenf Stunden für diesen Streckenabschnitt benoetigt.

Nachdem die Musher Finger Lake verlassen haben klettert der Trail steil ueber eine Bergkette zum Red Lake, folgt ihm fuer etwa zwei Kilometer, geht eine Schlucht hinauf, um dann eine Serie von bewaldeten Huegeln, unterbrochen von offenem Sumpf, zu erklimmen. Etwa 16 Kilometer nach Finger Lake stuerzt sich der Trail ueber eine Serie von bewaldeten Baenken und dann via den gefuerchteten Happy River Steps auf den Happy River selber. Dann auf dem Fluss zu seiner Muendung, einige hundert Yards den Skwentna River hinauf und zurueck eine steile Schlucht hinauf zu einem Plateau auf der Suedseite des Happy. Der Trail kreuzt Shirley Lake, dann Long Lake (18 Kilometer vor Rainy Pass Lodge) und fuehrt schliesslich entlang der steilen Bergseite zum Happy River Valley zum Checkpoint. Es gibt zwei ueble Stuecke von Seitenhang Trail auf den letzten 13 Kilometern.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben