Schnuelle eine Minute vor Neff in Nikolai

10. März 2009 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2009

Fast zeitgleich sind die beiden Yukon Quest Musher Sebastian Schnuelle und Hugh Neff in den Checkpoint Nikolai eingefahren. Diesmal betrug der Abstand zwischen den Konkurrenten nicht vier Minuten, wie bem YQ-Finale vor einer Woche in Fairbanks, sonders nur eine Minute. Hugh Neff hat auf der Strecke nach Nikolai ca. 40 Minuten auf Schnuelle gut gemacht und fuhr auch die schnelleren Zeiten. Waehrend Schnuelle 15 Stunden fuer die 120 Kilometer lange Strecke brauchte, war Neff fast fuenf Stunden schneller. Paul Gebhardt kam eine halbe Stunde nach Neff in Nikolai an. Der Musher aus Kasilof benoetigte, mit seinen 16 Hunden mehr als 15 Stunden von Rohn aus. Er war fast zeitgleich mit Schnuelle von Rohn aus aufgebrochen. Aaron Burmeister ist dann als Vierter in Nikolai angekommen, er fuhr mit neun Stunden und 42 Minuten, die bisher schnellste Zeit.

Waehrendessen ist die 58jaehrige Nancy Yoshida, mit ihrem Schlitten verunglueckt. Beide Kuven habe sie verloren und sei mit dem Schlitten zwischen Baeumen haengengeblieben, die Musherin sei aber selbst unverletzt. Nachdem andere Hundeschlittenfuehrer in den Checkpoints von dem Unglueck berichteten, organisierte man Hilfe, die vorsah einen alternativen Schlitten mit einem Schneemobil zu Yoshida, einem Iditarod-Rookie, zu bringen.

+++ Ein Hund aus dem Team von Jeff Holt ist zwischen Rainy Pass und Rohn vestorben. Naehere Gruende sind noch nicht bekannt. Eine Untersuchung des sechsjaehrigen ‘Victor’ ist angeordnet. +++

Tags: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben