Sab Schnuelle Erster in Finger Lake

9. März 2009 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2009

Der Yukon Quest Champion von 2009 ist als Erster im Checkpoint Finger Lake angekommen, um sich nur fuer vier Minuten dort aufzuhalten. Fuer die Strecke von Skwentna nach Finger Lake benoetigte der Deutsche fuenf Stunden und 22 Minuten. Eine halbe Stunde spaeter folgte Paul Gebhardt. Alle 67 Teams haben inzwischen den Checkpoint Skwentna erreicht.

In Willow vor dem Re-Start wurde Schnuelle noch gefragt, was er von den Trailbedingungen mit dem vielen Schnee halten wuerde. Der Musher aus Whitehorse meinte, dass er keine Befuerchtungen hat, er wuerde in Paxton mit seinen Vierbeinern trainieren und solche Bedingungen, die jetzt am Rainy Pass vorherrschen, fast immer vorfinden. Er wuerde nie den Trail mit Schneeschuhen brechen, seine Hunde seinen an schlechte Verhaeltnisse gewoehnt. Schnuelle ist mit seinem kompletten Quest-Finalisten Team und zusaetzliche sechs Vierbeiner von Mark Sleightholmes Quest-Hunden beim Iditarod angetreten.

Schnuelle ist nun seit seinem Sieg beim diesjaehrigen Quest ein ernstzunehmender Gegner fuer die Konkurrenten geworden. Es gibt kaum noch jemanden, der den hurmorvollen Deutschen mit seiner charakteristischen Strubbelfrisur unterschaetzt. Auch wird er nun nicht mehr nur wegen seine eigenartigen Frisur wahrgenommen.

Die Teams gehen nun auf den Weg nach Rainy Pass:

Dies ist ein harter Run mit einigen sehr schwierigen Passagen. Wenn die Musher nicht bereits am fruehen Morgen durchgefahren sind, dann sollten sie darauf achten Finger Lake spaetestens um drei oder vier am Nachmittag zu verlassen, damit sie den schlimmsten Teil der Strecke noch bei Tageslicht zuruecklegen koennen. (Der Trail kann auch nachts gefahren werden, aber es wird nicht empfohlen, ausser der Musher weiss was er tut.) Es werden drei bis fuenf Stunden fuer dieses Abschnitt benoetigt.

Nachdem die Musher Finger Lake verlassen haben, klettert der Trail steil ueber eine Bergkette zum Red Lake, folgt ihm fuer etwa zwei Kilometer, geht eine Schlucht hinauf, um dann eine Serie von bewaldeten Huegeln, unterbrochen von offenem Sumpf, zu erklimmen. Etwa 16 Kilometer nach Finger Lake stuerzt sich der Trail ueber eine Serie von bewaldeten Baenken und dann auf den gefuerchteten Happy River. Danach geht es auf dem Fluss weiter zu seiner Mündung, einige hundert Metwe den Skwentna River hinauf und zurueck eine steile Schlucht hinauf, zu einem Plateau auf der Suedseite des Happy Rivers. Der Trail kreuzt Shirley Lake, dann Long Lake (18 Kilometer vor Rainy Pass Lodge) und fuehrt dann entlang der steilen Bergseite zum Happy River Valley zum Checkpoint. Es existieren zwei ueble Stuecke von Seitenhang-Trail auf den letzten 13 Kilometern.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben