Teams in Nikolai

10. März 2020 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2020

Es war eine harte Nacht auf dem Iditarod-Trail. Im Morgengrauen des 10. März befanden sich mehr als die Hälfte der Schlittenhundeteams des diesjährigen Rennens auf dem Trailabschnitt zwischen Rohn und Nikolai.

Iditarod 2017

Diese 26 Teams haben bereits einige der anspruchsvolleren
Streckenabschnitte durchfahren. Dazu gehört auch die berüchtigte Dalzell-Schlucht, ein Ort, an dem in der Vergangenheit schon so mancher Schlitten der Musher umgedreht wurde. Von den Teams, die heute Morgen durch die Alaska Range gefahren sind, ruhen 13, einige davon im Farewell Burn.

Aber heute Morgen war Richie Diehl an der Spitze des Feldes und brach den Trail bis nach Nikolai, wo er dann als erster auch ankam. Ihm folgten innerhalb von einer Stunde Jessie Royer, Travis Beals, Wade Maars – der bisher die kürzte Zeit von Rohn aus fuhr und Joar Leifseth Ulsom.

Später gesellten sich Aaron Burmeister, Thomas Waerner, der Titelverteidiger Peter Kaiser und zuletzt Lance Mackey zu den noch rastenden Musherkollegen in Nikolai.

Am Ende des Feldes befinden sich Dennis Kananowicz, der gebürtige Deutsche Nils Hahn und Kaci Murringer. Alle drei Teams rasten noch in Rainy Pass.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben