ITC spricht Dallas Seavey von Fehlverhalten bei Drogentest 2017 frei

4. Dezember 2018 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2018, Musher

Der viermalige Iditarod-Champion Dallas Seavey wurde vom Vorstand des Iditarod Trail Committee im Zusammenhang mit der Drogenkonsumierung seiner Hunde nach dem Rennen 2017 von jeglichem Fehlverhalten frei gesprochen.

PINC.18

Nachdem Seavey das Rennen des letzten Jahres in Nome absolviert hatte, waren vier seiner Hunde positiv auf Tramadol, ein Schmerzmittel, getestet worden. Seavey bestritt vehement den Drogenmissbrauch seiner Hunde und startete dieses Jahr nicht beim Iditarod.
In einer Pressemitteilung am Dienstag sagte der ITC - Vorstand: “Nach mehreren Besprechungen mit Dallas Seavey und der Überprüfung aller relevanten Informationen und Beweise glaubt der Vorstand nicht, dass Dallas mit den Ereignissen (die zu einem positiven Test in seinem Team geführt hatten) involviert war oder davon Kenntnis hatte.“

Die ITC sagte, dass das, was im letzten Jahr passiert ist, nicht der Kontrolle von Seavey unterlag.

“Wir bedauern die Verzögerungen bei der Lösung dieser Angelegenheit und möchten klarstellen, dass wir Dallas nicht wegen der Umstände im Zusammenhang mit dem positiven Drogentest seiner vier Hunde im Jahr 2017 verantwortlich machen”, sagte ITC-Vorstandsvorsitzender Mike Mills ITC, ich entschuldige mich bei Dallas für jegliche negative Öffentlichkeitswirkung und Schäden, die diese Situation verursacht hat. “

Seavey hat sich noch nicht für das Rennen 2019 angemeldet, aber in der Pressemitteilung des Iditarod sagte er, er “freue sich auf viele weitere Jahre der Teilnahme am Last Great Race”.

“Ich schätze es sehr, dass der Iditarod dieses Problem gründlich und endgültig gelöst hat und dass er die Schwierigkeiten, die dies sowohl für mich als auch für die Mushing-Gemeinschaft verursacht hat, anerkennt”, fuhr er fort. “Der Iditarod-Vorstand hat den Prozess, der zur Lösung geführt hat, mit Integrität behandelt. Der Iditarod hat in den letzten Monaten außergewöhnliche Maßnahmen ergriffen, um sich als Organisation zu verbessern, und ich freue mich sehr, den Iditarod auf einem meiner Meinung nach sehr positivem Weg zu sehen. “

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben