Joar Leifseth Ulsom Sieger des Iditarod 2018

14. März 2018 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2018

Joar Leifseth Ulsom hat das Iditarod 2018 gewonnen. Der 31jährige kam um 3:00 Uhr mit 8 Hunden vor dem Schlitten in Nome an. Seit seinem Debüt im Jahr 2013 platzierte sich der Norweger in den Top7 und hat nun die lange andauernde Siegesserie der Seaveys durchbrochen, die seit 2012 immer gewonnen hatten.

Norwegian Joar Leifseth Ulsom

Ulsom kam natürlich das Mißgeschick von Nicolas Petit zugute, der fast das ganze Rennen geführt und vor Koyuk einen falschen Trailabschnitt genommen hatte. Petit verlor nicht nur seinen Vorsprung, sondern auch seine Führung. Der Franzose sagte später, dass er sein Team dort schon im roten Bereich gefahren wäre und nicht noch mehr hätte von seinen Hunden verlangen können. Er rastete zusätzlich in Elim, wo Ulsom nur durchfuhr. So war ab Elim der Titel für den Norweger, durch keinen Kontrahenten mehr in Gefahr.

Ulsom, der 9 Tage und 12 Stunden insgesamt benötigte, wird 50.000 US Dollar Siegprämie und einen neuen Pick-Up gewinnen. Er ist nach Robert Sorlie der zweite Norweger, der das Iditarod gewinnen konnte.

Die Geschichte des Iditarod 2018 ist geprägt von Tiefschnee, einer langsamen Spur und einem Last-Minute-Führungswechsel. “Ich denke, das war insgesamt ein schwieriges Rennen”, sagte Leifseth Ulsom. “Und wir waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort, denke ich.”

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben