Gold für Ulsom, in Iditarod

8. März 2018 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2018

Joar Leifseth Ulsom aus Norwegen, ist der erste Musher, der die Hälfte des Iditarod Trail erreicht hat und im Checkpoint Iditarod um 20:28 Uhr am 7. März 2018 mit 16 Hunden in
Geschirr ankam.

Norwegian Joar Leifseth Ulsom

GCI Corporate & Regulatory Counsel Tara Wheatland überreichte Ulsom die Auszeichnung am Kontrollpunkt. GCI ist seit 1994 Sponsor dieses Preises, der die “Mutter des des Iditarod“ ehrt. “Der Gewinner erhält eine Trophäe und $ 3.000 in Goldnuggets, was symbolisch für die historische Verbindung zwischen Goldabbau und Mushing steht.

Die Trophäe ist aus Alaska Birke und Marmor gefertigt und zeigt ein spätes Foto von Dorothy G. Page. Sie verbleibt das ganze Jahr über in der Iditarod-Zentrale. Diese Auszeichnung wird am Sonntag beim Iditarod- Bankett in Nome erneut präsentiert.

Ulsom fuhr an McGrath und Takotna - zwei Orte, an denen viele Musher ihre obligatorischen 24-Stunden-Pausen verbringen - auf dem Weg nach Iditarod, vorbei.

In fünf früheren Iditarods war Ulsom nie schlechter als der siebte Rang platziert. Er belegte im vergangenen Jahr den vierten Platz sowie 2014 und wurde Sechster in den Jahren 2016 und 2015. Bei seiner ersten Teilnahme belegte er den siebten Rang.

Als nächste Teams werden Lars Monson, Jeff King und Larry Daugherty im Kontrollpunkt Iditarod erwartet, während die meisten Teams ihre 24-Stunden Rast in McGrath oder Takotna noch absolvieren.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben