Cindy Abbott kommt als Letzte ins Ziel

19. März 2017 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2017

Vier Tage nachdem der Sieger Mitch Seavey die Ziellinie überfuhr, ist die letzte Teilnehmerin, Cindy Abbott nach 12 Tagen, zwei Stunden und 57 Minuten in Nome angekommen.

Die Musherin aus Willow beendete zum zweiten Mal eine Iditarod-Teilnahme und wird die Rote Laterne, als Symbol für den letzten Musher der das Ziel erreicht, erhalten.

Cindy Abbott

Schon 2015 hat sie diese Auszeichnung gewonnen. Beim „Iditarod Award Banquet“ am Sonntag wird sie diesen Preis überreicht bekommen. Die Rote Laterne Gewinnerin vom Vorjahr – Mary Helwig – stammt auch aus Willow.

Von den 72, vor über einer Woche in Fairbanks, gestarteten Teams sind acht vorzeitig ausgeschieden. 64 Teilnehmer haben die fast 1000 Meilen lange Strecke nach Nome erfolgreich beendet.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben