25.000 $ für das ultimative Iditarod Erlebnis / Re-Start verschoben

5. März 2015 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, iditarod 2015

Wie jedes Jahr veranstaltet das Iditarod die Vergabe der IditaRiders, per Auktion oder Sofortkauf. Die IditaRider, dürfen mit den, von ihnen ersteigerten Mushern im Schlitten sitzend, beim zeremoniellen Start in Anchorage, mitfahren. Für 7500 US Dollar konnte man auch ohne Auktion direkt seinen Lieblings-Hundeschlittenführer auswählen. Jessica Royer und Kristy Berington wurden so dieses Jahr ausgewählt. Jeff King hingegen ging für 25.000 US Dollar Festpreis in einem Gesamtpaket an einen Erwerber. Dieser hat dann nicht nur die Fahrt mit dem vierfachen Iditarod-Champion, sondern auch noch mehrere Übernachtungen, Rundflüge und VIP-Tickets für die Banquets, erstanden. Ausserdem darf der Käufer das Band beim Start durchschneiden und an einem Checkpoint als offizieller Checker bei den ersten zehn Mushern die Zeiten nehmen.

Iditarod Musher #20, Kristy Berington

Der Start in Anchorage ist darum auch für diese Aktionen und die zusätzlichen Einahmen besonders wichtig. Inzwischen wurde schon begonnen die kurze Strecke um Anchorage mit Schnee zu präparieren, besonders die Abschnitte, die sehr vereist sind. Am Vorabend des Starts wird dann die 4th Avenue gesperrt und auch mit Schnee präpariert.

Der Re-Start des Rennen in Fairbanks ist dann tatsächlich vom Chena Fluss weg nach Pike’s Waterfront Lodge an der Hoselton Road verlegt worden. Der Zustand des Flusseises war den Veranstaltern zu unsicher. Die Verlegung würde aber keinen grossen Ausfwand machen, da es nur einige hundert Meter seien.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben