Jeff King hat aufgegeben

11. März 2014 | Von webmaster | Kategorie: Allgemein, Iditarod 2014

Nachdem Jeff King mehr als 120 Minuten, einige Meilen vor Safety - dem letzten Checkpoint vor dem Ziel - im Sturm ausharrte und versuchte sein Team dazu zubewegen weiterzufahren, hat der vierfache Iditarod Champion nun das Rennen beendet. Der 58jährige bat einen Schneemobilfahrer, ihn mit nach Safety zu nehmen. Das Team wird von King und Helfern auch nach Safety gebracht.

(c) Jeff Milton

Mit fast einer Stunde Vorsprung war er von White Mountain aus, auf Aliy Zirkle, gestartet und hat seinen fünften Sieg zum Greifen nahe, als die Mutter Natur nochmals in das Rennen eingriff. Sehr starke Stürme, die für die Gegend an der Küste berüchtigt sind, haben die führenden Musher gestoppt. Aliy Zirkle war unbemerkt an King vorbeigefahren und wartet in Safety immer noch den Sturm ab. Dallas Seavey wird in kürze den Checkpoint erreichen und es bleibt abzuwarten, ob sich der 26jährige für eine Weiterfahrt entscheidet.

Auch Kelly Maixner, der zu Beginn des Rennes mit Martin Buser in Führung lag, aber seit Rohn in den Rängen Plätze verlor, gab in Golovin das Rennen auf.

Bild (c) Jeff Milton / http://www.flickr.com/photos/jeffinjuneau/

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben