Top10 in Nome im Ziel - Generationenwechsel

15. März 2012 | Von webmaster | Kategorie: Iditarod 2012

Die diesjaehrige Top10 zeigt, dass ein Generationwechsel stattgefunden hat. Nicht nur dass mit Dallas Seavey der juengste Sieger aller Zeiten gewonnen hat, sondern in den Top10 befinden sich nur noch zwei Musher, die ueber 50 Jahre alt sind: Mitch Seavey mit 52 Jahren auf dem 7ten Rang und die 58jaehrige DeeDee Jonrowe auf den 10.Platz. Das Durchschnittsalter der Top12 betraegt 37,7 Jahre und ist fuer Iditarod-Verhaeltnisse sehr niedrig. Ramey Smyth, der Dritter wurde, Aaron Burmeister der den vierten Rang erlangte und Ray Redingston Jr, mit seinem sechsten Platz repräsentieren mit ihrem Alter von 36 Jahren dieses Durchschnittsalter.

120314-G-QL499-038-Arrival of Ken Anderson at the Nome Iditarod finish line in 12th place

Neben Peter Kasier, der erst 23 Jahre alt ist und sich erneut in den Raengen von seinem letztjaehrigen Platz acht, auf den jetztigen fuenften verbessern konnte, ist auch der 26jaehrige Mike Williiams Jr. zum ersten Mal in den Top10 vertreten. Williams konnte noch John Baker ueberholen und war nur zwei Minuten hinter Mitch Seavey ins Ziel gekommen.

Als bester Rookie - Neuling des Rennens - kam der 32jaehrige Yukon Quest Veteran Brent Sass auf dem 13. Rang hinter, Sigrid Ekran und Ken Anderson ins Ziel.

Am Ende des Feldes befinden sich Bob Chulpach und Jan Steves noch auf dem Weg Nach Unalakleet. Mit Michael Suprenant und Kirk Barnum sind zwei weitere Musher vorzeitig ausgeschieden.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben